Angebote zu "Immer" (86 Treffer)

Kategorien

Shops

Geheimakte Tutanchamun: Das gestohlene Amulett,...
12,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Kaha, der eigentlich Schreiber werden wollte und nicht Totenpriester, soll einen geheimnisvollen Toten einbalsamieren. Als dessen heiliges Amulett verschwindet, gerät Kaha in Verdacht. Kann er seine Unschuld beweisen? Ein spannender Rätselkrimi für kleine und große Detektive, der Kindern die Lebenswelt des alten Ägypten nahebringt.Die Welt des alten Ägypten mit ihren Pharaonen, Pyramiden, Hieroglyphen und Mumien fasziniert uns noch heute. Insbesondere Könige wie Tutanchamun - seine reich ausgestatte Grabkammer, die Art der Bestattung, ganz besonders die Mumifizierung geben uns immer noch viele Rätsel auf. In dieser geheimnisvollen Welt lebt der Junge Kaha, der eigentlich nicht Totenpriester, sondern Schreiber werden wollte. Gleich bei seiner ersten Einbalsamierung eines geheimnisvollen Toten geschehen seltsame Dinge. Das heilige Amulett des Toten verschwindet, und Kaha wird verdächtigt, es gestohlen zu haben. Doch der weiß sich zu wehren und hat dabei auch noch eine mächtige Waffe - er kann lesen. 'Das gestohlene Amulett' ist ein spannender Kriminalfall zum Zuhören und Miträtseln. Kinder erfahren alles über die Riten, Gebräuche und Gegenstände, die bei einer Mumifizierung wichtig sind, und noch vieles andere über die Lebenswelt zur Pharaonenzeit.Christian Seltmann studierte Geschichte, Germanistik und Philosophie in Bochum. Er lebt mit seiner Familie in Berlin, wo er zwischenzeitlich als Dozent am Institut für Sprache und Kommunikation an der Technischen Universität Berlin tätig war. Heute arbeitet er unter anderem als Autor von Büchern, Drehbüchern, Hörspielen oder Theaterstücken und als Übersetzer. In seiner Freizeit spielt er Gitarre und Mundharmonika, aber am liebsten mit seiner Tochter.

Anbieter: myToys
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Geheimakte Tutanchamun - Das gestohlene Amulett...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Welt des alten Ägypten mit ihren Pharaonen, Pyramiden, Hieroglyphen und Mumien fasziniert uns noch heute. Insbesondere Könige wie Tutanchamun - seine reich ausgestatte Grabkammer, die Art der Bestattung, ganz besonders die Mumifizierung geben uns immer noch viele Rätsel auf. In dieser geheimnisvollen Welt lebt der Junge Kaha, der eigentlich nicht Totenpriester, sondern Schreiber werden wollte. Gleich bei seiner ersten Einbalsamierung eines geheimnisvollen Toten geschehen seltsame Dinge. Das heilige Amulett des Toten verschwindet, und Kaha wird verdächtigt, es gestohlen zu haben. Doch der weiß sich zu wehren und hat dabei auch noch eine mächtige Waffe - er kann lesen. "Das gestohlene Amulett" ist ein spannender Kriminalfall zum Zuhören und Miträtseln. Kinder erfahren alles über die Riten, Gebräuche und Gegenstände, die bei einer Mumifizierung wichtig sind, und noch vieles andere über die Lebenswelt zur Pharaonenzeit. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Martin Falk. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/lind/003650/bk_lind_003650_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Totenschilder und Grabsteine
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Totenschild ist eine Totengedenktafel für einen männlichen Verstorbenen aus dem Adel oder dem ratsfähigen Bürgertum. In einer Kirche oder Kapelle aufgehängt, erinnert sie in heraldischen Formen durch Wappen und Inschrift an den Toten. Der Brauch hatte seine Blütezeit im 16. Jahrhundert und verlor sich allmählich in den folgenden zweihundert Jahren. Das Epitaph, ein Grabdenkmal aus Holz oder Stein, übernahm seine Funktion. In der Spätgotik und in der Renaissance war der Totenschild eine flache Scheibe aus Holz, rund oder nur unten abgerundet, polygonal oder im 16. Jahrhundert auch rechteckig. Die um das Wappen laufende Inschrift ist in der Regel einzeilig. Hier stehen der Name des Verstorbenen, sein Todesdatum, Hinweise auf seine soziale Stellung und ein Segenswunsch. In der Barockzeit wurde der Totenschild immer prunkvoller. Nicht mehr das Wappen stand nun im Vordergrund, sondern die variationsreiche Gestaltung des Rahmens und der Schmuck des Schildes mit Bändern, Rollwerk und allegorischen Figuren. Die Inschrift befindet sich jetzt in einem rechteckigen oder ovalen Feld innerhalb der Komposition. Wie die Bestattung in einem Gotteshaus oder in einem Kreuzgang war das Aufhängen eines Totenschildes ein Privileg, das ursprünglich dem Adel vorbehalten war, aber später auch den Bürgern aus dem Patriziat einer Stadt. Angehörige eines Ritterordens hatten ebenfalls ein Anrecht. Geistliche hingegen waren in der Regel ausgenommen. Das Wappen einer Frau erscheint gelegentlich auf dem Schild ihres Ehemanns als Beiwappen. Nicht jeder Berechtigte konnte sich einen Totenschild leisten, denn die Kosten für die ausführenden Künstler und eine Zuwendung an die Kirche waren erheblich. (Wiki)Der vorliegende Band ist mit 70 S/W-Tafeln illustriert.Nachdruck der historischen Originalausgabe aus dem Jahre 1900.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Eringus - Der Drache vom Kinzigtal
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit vielen ungezählten Jahren lebt Eringus, der Drache, in seinem Kinzigtal. Bisher hat er die Zweibeiner immer erfolgreich vertrieben. Aber dann zwingt ihn die Drachennatur, einen Entwicklungsschlaf zu halten und er verpennt große Ereignisse. Reiche entstehen und gehen nach fürchterlichen Kriegen wieder unter.Als er erwacht stehen die Römer in seinem Land. Große Stücke des geliebten Waldes sind für den Limes abgeholzt worden. Rasend vor Wut vernichtet der Drache einige der Kastelle und vertreibt die Eindringlinge.Wie durch göttliches Wunder (Eringus ist Atheist) erscheinen Halblinge, die den römischen Schaden wieder beheben wollen. Zur Überraschung des Drachen haben auch Zwerge sich in seinem Reich angesiedelt.Mit der Zeit nimmt die Zahl der Menschen im Kinzigtal zu und Eringus sieht die Notwendigkeit, Kontakt mit diesen aufzunehmen, denn noch haben sie nichts vom Drachen oder den Halben und Zwergen bemerkt. Leider hat bisher noch kein Mensch das Zusammentreffen mit Eringus unbeschadet überstanden.Magda ist ein einfaches schlichtes Bauernkind, das bei seinem Onkel lebt. Auf dem Frühlingsfest des Jahres 600 wird sie vergewaltigt und schwanger. Ihr Herr, Graf Guntbert von Lanczengeseze, ein Mann von Ehre, will wissen, wer der Vater ist. Der Täter ist des Grafen Sohn, der sie aber der Lüge bezichtigt. Wie erwartet stößt sie auf Unglauben und wird zur Strafe ins Kloster geschickt. Auf ihrem Weg dorthin kann sie fliehen und trifft nach fürchterlichen Erlebnissen den noch sehr viel fürchterlicheren Drachen, der von Jade, der Traumfee, begleitet wird.Bei Halblingen und Zwergen lernt Magda, denn sie soll Botschafterin für den Drachen sein. Dabei behält sie ihr Ziel im Auge: Genugtuung für die Vergewaltigung.Ihr ständiger Begleiter wird der verwirrte Halbling Frieder Knöterich, der von allen Ob genannt wird, denn alle seine tiefgründig unmöglichen Fragen beginnen mit diesem Wort.Ob man mit dem Leichenschmaus sich die Bestattung sparen kann?

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Grabkultur im antiken Lykien des 6. bis 4. Jahr...
58,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Felsgräber und Sarkophage des antiken Lykien aus dem 6. bis 4. Jh. v. Chr. stehen geradezu symbolisch für eine Vielzahl von Fragen an das alte Volk im Gebiet der heutigen Südwest-Türkei. Während sich die Vorstellungen von der Gesellschaft, die jene Nekropolen errichtete, langsam verdichten, lassen sich die Bestattungssitten immer noch schwer in dieses Bild einfügen. Warum geben die steinernen Fassaden der Gräber Holzkonstruktionen wieder? Lassen sich diese überhaupt aus den Möglichkeiten des antiken Handwerks ableiten? So bildet die Suche nach den steinernen und hölzernen Vorbildern für die Grabmonumente den Kern des Interesses. Unter Berücksichtigung möglichst vieler kulturpolitischer Aspekte soll jedoch auch beschrieben werden, warum sich bei dem Volk der Lykier gerade diese Art der Bestattung herausgebildet hat.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Ich bin bei euch alle Tage
35,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Obwohl in mehr als 150.000 Stunden Forschungsarbeit durch das interdisziplinäre, religiös unabhängige Wissenschaftlerteam STURP eingehendst untersucht, bietet das Turiner Grabtuch immer noch Raum für zahlreiche kontroverse Diskussionen. Obwohl es viele unhaltbare Thesen, aber auch vielversprechende neue Ansätze gibt, ist immer noch ungeklärt, wie das Abbild im Negativcharakter, das das Leinentuch mit den zahlreichen Blutspuren aufweist, zustande kommen konnte. Zahlreiche Spuren auf dem Begräbnisleinen sind gemäß den existierenden Schriftdokumenten Jesus-typisch, doch unabhängig davon, wer in dem Tuch bestattet wurde, lässt es die Rekonstruktion der erschütternden Details einer römischen Kreuzigung zu. Doch was hat es mit der Radiocarbon-Datierung auf eine Entstehungszeit im Mittelalter auf sich? - es gibt nun Klarheit darüber, wie dieses Ergebnis zustande kommen konnte. Die Autorin befasst sich nicht nur eingehend mit den Forschungsergebnissen bis in die neueste Zeit, sie stellt auch das historische Umfeld Jesu vor, die Verhältnisse, in denen er lebte, wirkte, verurteilt wurde und starb und die ungewöhnliche Art der Bestattung des Hingerichteten, die trotz aller Besonderheiten jüdischer Tradition entsprach. Ferner berichtet sie über die interessante Geschichte des Grabtuches seit seiner Auffindung im leeren Grab in Jerusalem, über die Pollenanalysen, die den Weg des Tuches zu rekonstruieren erlauben, aber auch einiges über Art und Ort der Bestattung aussagen. Auch auf weitere stumme Zeugen von Golgatha geht sie ein, wie z.B. das Veronikatuch von Manoppello, das Bluttuch von Oviedo, den Titulus der Helena, die historischen Dokumente, die Jesus erwähnen, usw. Im "Nachwort ganz persönlich" beschreibt sie ihre außergewöhnlichen Erlebnisse während ihrer jahrelangen Recherchen zu diesem Buch. Mehr als 70 Fotos und Zeichnungen runden den Text ab. - Liest sich spannend wie ein Krimi und basiert doch auf präziser wissenschaftlicher Arbeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Ambivalenzen erkennen, aushalten und gestalten
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Alltag wie in besonderen Lebenslagen fühlen sich Menschen immer wieder zwischen widersprüchlichen Empfindungen und unvereinbaren Zielen hin- und hergerissen. Dieses Phänomen, bisher in der Theologie wenig bedacht, loten hier ein Sozialwissenschaftler, ein Alttestamentler und ein Praktischer Theologe aus. In drei fachbezogenen Kapiteln und einer fächerübergreifenden Diskussion entwickeln sie ein 'Konzept der Ambivalenz' und konkretisieren es an verschiedenen Spannungsfeldern wie Tradition und Innovation, Individuum und Gesellschaft, Eigenständigkeit und Abhängigkeit, Nähe und Distanz, Liebe und Hass, 'drinnen' und 'draussen'. Die differenzierte Wahrnehmung solcher Polaritäten und der kreative Umgang mit Ambivalenzen erweist sich als hilfreich bei der lebensnahen Auslegung biblischer Texte und bei der menschennahen Gestaltung kirchlicher Rituale (Taufe, Trauung, Bestattung).

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Historisches Lexikon der Schweiz (HLS). Gesamtw...
98,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der zweite Band umfasst annähernd 3000 Stichwörter und ist mit über 700 meist farbigen Abbildungen, Karten und Grafiken und Tabellen illustriert. Inhaltlich prägen ihn die umfangreichen Artikel über die Kantone Basel-Landschaft, Basel-Stadt und Bern, die bis zu 50 Spalten umfassen, sowie über den geeinten Kanton Basel vor 1833. Weitere geografische Artikel behandeln grosse Gemeinden wie Bellinzona oder Biel, aber auch kleinste wie Besenbühren, daneben stehen Artikel über Regionen wie den Berner Jura und über die Beziehungen der Schweiz zu Ländern wie Bosnien-Herzegowina.Die Geschichte von grossen sozialen Gruppen der Schweiz wird auch im zweiten Band ausführlich thematisiert: "Bauern" und "Beamte". Die neuere sozialhistorische Forschung wendet sich immer mehr auch den gesellschaftlichen Minderheiten zu. Dem trägt das HLS Rechnung und behandelt etwa die Geschichte der Behinderten oder des Bettelwesens.Die thematische Breite des HLS verdeutlicht der 2. Band mit Sachartikeln wie "Bauernkrieg", "Baumwolle", "Bauwesen", "Befestigungen", "Bekleidungsindustrie", "Bergbahnen", "Berufsbildung", "Bestattung", "Betty Bossi", "Bibliotheken", "Bilderchroniken", "Bildhauerei", "Binnenmarkt", "Biologische Waffen", "Blauring", "Blick", "Bodenmarkt", "Börsen", "Branntwein", "Bräuche", "Breitling", "Bronzezeit", "Bruderschaften", oder "Buchhaltung". Unter den Hunderten von Biografien stehen die Artikel zu den Bundesräten Johannes Baumann und Roger Bonvin neben denjenigen über den gescheiterten Hitler-Attentäter Maurice Bavaud, den Jurassischen Separatisten Roland Béguelin, die Mathematiker Bernoulli oder den Historiker Edgar Bonjour.Pressestimme: Das Bildarchiv des 'HLS' ist ein kulturgeschichtlicher Thesaurus für sich.Neue Zürcher Zeitung

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot
Dublinesk
36,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Verleger, die noch lesen und sich immer schon zur Literatur hingezogen fühlten, sterben allmählich und kaum wahrnehmbar aus. Mit Samuel Riba, genannt: Riba , geht eine Ära dem Ende entgegen. Sein Leben war die Literatur, seine Biographie bestand aus Büchern. Dieser obsessive, in die Jahre und vom Alkohol gerade weggekommene Mann in Barcelona ist melancholisches Opfer der eigenen Literaturverrücktheit: Er träumt von Dublin, dort will er den Feiertag Bloomsday begehen, den 16. Juni, den Tag, der mit James Joyce in die Weltliteratur eingegangen ist. Sein Roman Ulysses ist zum dublinesken Roman schlechthin geworden. Für Riba, den sympathischen Verwandten von Leopold Bloom, ist Ulysses der leuchtende Stern in der Gutenberg Galaxie. Ein tragikkomischer Verleger phantasiert sein Ende, die Bestattung von Buch und Literatur im digitalen Zeitalter und findet, angekommen in Dublin, eine Lebenszukunft.Dublinesk ist ein wundersames Romankaleidoskop, eine inspirierende Reise durch die Literatur mit der Verbeugung des brillant-witzigen Sprachspielers Vila-Matas vor den Autoren, die er verehrt. Dublinesk birgt einen Schatz an literarischen Anspielungen und ist natürlich auch eine große Hommage an James Joyce, Dublin. Buchkünstler: Jörg Hülsmann

Anbieter: Dodax
Stand: 28.02.2020
Zum Angebot